Plakette des Deutschen Schrothverbandes e.V. für anerkannte Schrothkur-Betriebe

SCHROTHKUR


INFOS ÜBER

» TRINKTAGE

» TROCKENTAGE

» SCHROTH-WICKEL


WEITERE INFOS

» GEFAHREN


HOTELS IN ...

» BADEN-WÜRTTEM.

» BAYERN

» BRANDENBURG

» HESSEN

» MECK-POMM

» NEIDERSACHSEN

» NRW

» RHEINLAND-PF.

» BADEN-WÜRTTEM.

» SAARLAND

» SACHSEN

» SCHLESWIG-HOL.

» THÜRINGEN

 

 

 


S c h r o t h k u r  -  I n f o s . d e

Schrothkur- das vielseitige Naturheilverfahren

Informationen über
TrinktageTrockentageSchroth-Wickel

Trinktage als Element der so genannten Schrothkur

Da der Erfolg einer so genannten Schrothkur vom richtigen Verhältnis zwischen Entschlackung, Ernährung und Flüssigkeitszufuhr abhängt, spielt das Einhalten der vorgegebenen Ernährungs- und Trinkpläne eine wichtige Rolle. Aber auch ein regelmäßiger Wechsel zwischen Ruhe und Bewegung ist wichtig für einen erfolgreichen Entgiftungsprozess. Eine zentrale Stellung haben dennoch insbesondere die Trinktage während der so genannten Schrothkur.

Die als Schrothkur bezeichnete Therapie dauert in der Regel zwischen vier bis acht Wochen und auch der Trinkplan erstreckt sich über diesen Zeitraum.
Der Trinkplan während einer so genannten Schrothkur beinhaltet die Abstände, die Mengen und die Arten der Getränkeeinnahmen über den Zeitraum verteilt. Hierbei ist es üblich, dass die sogenannten Trockentage mit den Trinktagen in einem speziellen Rhythmus wechseln. Bemerkenswert ist an den Trinktagen, dass eine Flüssigkeitsaufnahme von bis zu einem Liter täglich insbesondere mit Weißwein, der trocken und leicht sein soll, erfolgt. Wein ist deshalb wirkungsvoll, da er vitaminreich ist, vom Stoffwechsel zügig verbrannt wird und den Stoffwechsel des Körpers anregt. Für die so genannte Schrothkur daheim werden etwa über sieben Tage zwei Trinktage mit je 500 ml Wein und zwei Trinktage mit je 1000 ml Wein vorgegeben.

Die Trinktage während einer als Schrothkur bezeichneten Therapie bestehen nur aus Weißwein, da dieser neben den genannten Eigenschaften auch für die ausreichende Zuckerversorgung des Gehirns sorgt.
Der Trinkplan während einer so genannten Schrothkur wird in einem siebentägigen Zyklus immer wiederholt. Er wird am achten Kurtag wieder durchgeführt, wie am ersten Tag der so genannten Schrothkur mit etwa 500 ml Weißwein am Abend. Der Wein wird in kleinen Schlucken getrunken. Am zweiten Tag erfolgt keine Flüssigkeitszufuhr.
Die Zufuhr am dritten Tag der so genannten Schrothkur erfolgt in einer Menge von 1000 ml Weißwein am Abend, wie am ersten Tag. Der vierte Tag ist frei von Getränken, am fünften und siebenten Tag gibt es wieder 500 ml bzw. 1000 ml Weißwein. Der Tag Sechs während einer so genannten Schrothkur bleibt getränkefrei.

 

 

IMPRESSUM